Gründung der Oswald Niedecker Metallwarenfabrik oHG am 1. März 1922. Gefertigt werden Werkzeuge zur Bearbeitung und Verformung von Blech. <a id="1922"></a>Firmengründer: Elisabeth und Oswald Niedecker Erstes Spreizverdrängerpatent für die Doppel-Clip-Maschine DCE. Die Erfindung revolutioniert die Wurstproduktion und führt zur Humanisierung der Arbeitsplätze in fleischverarbeitenden Betrieben. Der Füll-Clip-Automat FCA 3401 mit Strangclip ermöglicht erstmals die automatische Herstellung von Portionswürsten. ICA 8700 mit revolutionärem Irisverdränger – groß und schnell geht doch! Neue Clip-Generation bei höchster Automation: der R-ID Clip für den sicheren Wurstverschluss, bis hin zu bakteriendicht, verarbeitet vom vollautomatischen FCA 160. Neue Firmenzentrale in Hattersheim a. M. (Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main)

1. März 1922: Gründung der Oswald Niedecker Metallwarenfabrik oHG

1922: Firmengründer Elisabeth und Oswald Niedecker

1958: Doppel-Clip-Maschine DCE – die Erfindung revolutioniert die Wurstproduktion

2007: Vollautomatischer Doppel-Clipper FCA 160 und erster Füll-Clip-Automat FCA 3401 aus 1967

2001: ICA mit revolutionärem Irisverdränger – groß und schnell geht doch!

2007: Neue Clip-Generation – der R-ID Clip für den sicheren Wurstverschluss, bis hin zu bakteriendicht

2011: Neue Firmenzentrale in Hattersheim a. M.



Firmengeschichte

Poly-clip System ist Weltmarkführer in der Clipverschluss-Technik. Ohne die Erfindung des Clip und Doppel-Clip-Verfahrens hätte die industrielle Wurstherstellung, wie es sie heute gibt, nie stattgefunden.


  • 2017

    2017 - 2011

    2017 
    •  Columbit Pty Ltd in Australien und Columbit New Zealand Ltd gehören dem weltweiten Netzwerk an.
    2016 
    •  FCHL 160, Clip/Aufhänge-Automat für Effizienzsteigerungen bis zu 25 %
    •  FCA 140/FCA 100 Doppel-Clip-Automat: kürzeste Stillstandzeit und vollhygienisches Förderband
    2015 
    •  PROPATEC S.A. in Peru und Hrana-Tec d.o.o. in Kroatien gehören dem internationalen Netzwerk an.
    •  FCA 90, luftfreies Lockerfüllen bis 300 mm Gesamtspreizung
    •  Poly-clip System ist DIN EN ISO 50001 zertifiziert, Nachhaltigkeit, Energiemanagement
    2014 
    •  FCA 80 – der Einstieg in die FCA-Klasse
    2013 
    •  DIN EN ISO 22000 Zertifizierung für Produktion Clip und Schlaufen
    2012 
    •  Darimex Techno S.R.L. in Rumänien gehört dem weltweiten Netzwerk an.
    •  Die clip-tube® ist Gewinner des Deutschen Verpackungspreises 2012.
    2011 
    •  Neue Firmenzentrale in Hattersheim a. M. (Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main)
    •  Markteinführung des CBS Cap Bonding System und der clip-tube®
  • 2010

    2010 - 2001

    2010 
    •  Weltneuheit: die erste mannlose Rauchwagenbeladung mit Roboter
    •  Gründung der OOO Poly-clip System in der Russischen Föderation
    2009 
    •  Hrana-Tec d.o.o. in Serbien gehört dem weltweiten Netzwerk an.
    2008 
    •  Clip & Schlaufen – Qualitätszertifikat von SGS INSTITUT FRESENIUS
    •  TSCA 65 D mit hydraulischer Dosierpumpe HDP für chemisch/technische Produkte
    2007 
    •  Neue Clip-Generation bei höchster Automation: der R-ID Clip für den sicheren Wurstverschluss, bis hin zu bakteriendicht, verarbeitet vom vollautomatischen FCA 160.
    •  85-jähriges Firmenjubiläum und 50 Jahre R-Clip
    2006 
    •  Vaessen-Schoemaker Industrial S.A.U. in Spanien und Vaessen-Schoemaker Portugal Lda. gehören dem internationalen Netzwerk an.
    2005 
    •  FCA 3430-18: die schnellste Universalclipmaschine der Welt
    2004 
    •  "Zwei-in-Eins": clippen und siegeln mit dem TSCA 65
    2003 
    •  SysmaTec bvba (vormals Poly-clip System) in Belgien gehört dem internationalen Netzwerk an.
    2002 
    •  GIDATEK MAKİNE TİCARET LTD. ŞTİ. in der Türkei gehört dem internationalen Netzwerk an.
    2001 
    •  ICA 8700 mit revolutionärem Irisverdränger – groß und schnell geht doch!
  • 2000

    2000 - 1991

    2000 
    •  Interfood Systems Limited in Großbritannien gehört dem internationalen Netzwerk an.
    1999 
    •  Techpartner S.r.l. (vormals Poly-clip System) in Italien gehört dem internationalen Netzwerk an.
    •  Die Promar PPH Sp. z o.o in Polen gehört dem internationalen Netzwerk an.
    1998 
    •  Der Profi-Clipper für Handwerk und Mittelstand, PDC 600/700 startet seinen Siegeszug.
    1997 
    •  75-jähriges Firmenjubiläum
    •  AITECH (vormals Poly-clip System) in Frankreich gehört dem internationalen Netzwerk an.
    •  FoodLine System BV (vormals Poly-clip System) in den Niederlanden gehört dem weltweiten Netzwerk an.
    1996 
    •  Markteinführung der Easy Clip Line®, speziell für die Verpackung von Geflügel in Beuteln
    •  Project Food Kft. (vormals Poly-clip System) in Ungarn gehört dem internationalen Netzwerk an.
    1995 
    •  Internationalisierung der Marke: Poly-clip System S.A. in Argentinien, Poly-clip System in China und Inopack Czech Republic s.r.o. (vormals Poly-clip System) in Tschechien gehören dem weltweiten Netzwerk an.
    1993 
    •  Bau des tausendsten Doppel-Clip-Automaten FCA 3415.
    1991 
    •  Poly-clip System tritt unter dem Markennamen einheitlich am Markt auf. Der Familienname Niedecker rückt zugunsten des Produktnamens in den Hintergrund.
    •  Umsatz Poly-clip System überschreitet 100 Mio. DM
  • 1990

    1990 - 1981

    1990 
    •  Frank Niedecker tritt in das Familienunternehmen ein.
    1986 
    •  Erstmals Doppel-Clipper FCA mit pneumatischer Darmbremse
    1981 
    •  Poly-clip Umsatz überschreitet 50 Mio. DM
    •  Bau des ersten Siegel-Automaten TSA
  • 1980

    1980 - 1971

    1980 
    •  Erste Poly-clip Aktivitäten in China
    1978 
    •  Bau des tausendsten Doppel-Clip-Automaten FCA 3401.
    1977 
    •  Internationalisierung der Marke: Poly-clip System in den USA (vormals US-Clip Corporation) und TECH FORUM GmbH (vormals Poly-clip System) in Österreich
    1975 
    •  Doppel-Clip-Automat FCA-SUPER 3451 mit Spreizverdränger wird patentiert.
    •  Gurtschlaufen-Automat GSA und Labyrinth-Clip werden patentiert.
    1973 
    •  Die automatische Darmbremse wird entwickelt.
    1972 
    •  Das Warenzeichen "poly-clip" wird weltweit angemeldet.
    •  Durch die Entwicklung der ersten Schlaufenknüpfmaschine wird die bis dato übliche Schlaufenherstellung in Heimarbeit abgelöst.
    1971 
    •  Internationalisierung der Marke: Poly-clip System Ltda. in Brasilien wird gegründet.
  • 1970

    1970 - 1961

    1970 
    •  Aus Kapazitätsgründen Verlegung der Clipherstellung nach Gedern.
    1967 
    •  Der Füll-Clip-Automat FCA 3401 mit Strangclip ermöglicht erstmals die automatische Herstellung von Portionswürsten.
    •  Erste Poly-clip Aktivitäten in Russland
    1966 
    •  Entwicklung des S-Clip mit Rhomboid-Querschnitt.
    1962 
    •  Erstmalige Teilnahme an der Messe IFFA in München.
  • 1960

    1960 - 1951

    1959 
    •  Gründung der Mutterfirma der heutigen Poly-clip System, der Niedecker Verschlußtechnik GmbH (NVT), die alle Aktivitäten rund um die Wurst zusammenfaßt.
    1958 
    •  Erstes Spreizverdrängerpatent für die Doppel-Clip-Maschine DCE. Die Erfindung revolutioniert die Wurstproduktion und führt zur Humanisierung der Arbeitsplätze in fleischverarbeitenden Betrieben.
    •  Das Warenzeichen "poly-clip" wird in Deutschland angemeldet.
    1957 
    •  Erfindung des Strangclip (Rollenclip, patentiert)
    •  Die Idee, Würste mit Metallclip zu verschließen, wird während eines Messekontaktes geboren.
    1952 
    •  Herbert Niedecker übernimmt am 1.3.1952 die Leitung der Firma mit 50 Mitarbeitern.
  • 1950

    1950 - 1941

    1950 
    •  Produziert werden komplizierte Stanz- und Biegeteile, vor allem Teile für Bremsen für die Automobilindustrie.
    1948 
    •  Elisabeth Niedecker übernimmt nach dem Tod ihres Mannes Oswald die Leitung der Firma bis 1952.
  • 1940

    1940 - 1931

    1932 
    •  Die Firma Niedecker zählt zu den erfolgreichsten Plombenherstellern Deutschlands.
  • 1930

    1930 - 1921

    1922 
    •  Gründung der Oswald Niedecker Metallwarenfabrik oHG am 1. März 1922. Gefertigt werden Werkzeuge zur Bearbeitung und Verformung von Blech.
    •  Firmengründer: Elisabeth und Oswald Niedecker