ISO-Zertifizierung

ISO 9001 ISO 22000 ISO 50001


ISO   9001:2015 Zertifikat      


ISO   22000:2005 Zertifikat      


ISO   50001:2011 Zertifikat      

Poly-clip System setzt auf Qualitäts- und Hygienestandards. Um seinen Kunden die bestmögliche Qualität zu bieten, vor allem unter dem Gesichtspunkt der Lebensmittelsicherheit, hat sich Poly-clip System für eine Zertifizierung seines integrierten Managementsystems nach ISO 9001:2015 und 22000:2005 entschieden. Die DIN EN ISO 22000 sichert eine regelmäßige und unabhängige Überwachung aller Prozesse für die Clip- und Schlaufenfertigung und gewährleistet somit auch höchste Sicherheit für den Kundenkreis der Lebensmittelhersteller. Diese Zuverlässigkeit steht bei Poly-clip System an erster Stelle.

ISO 22000:2005 ist ein international anerkannter Standard für Lebensmittelsicherheit. Seit der Einführung im Jahr 2005 vereint und harmonisiert die DIN EN ISO 22000 Zertifizierung vielzählige nationale Normen in einer umfassenden, leicht verständlichen und weltweit anerkannten Norm. Sie stellt sicher, dass alle Prozesse der Qualitätssicherung den internationalen Anforderungen entsprechen. Strukturell und inhaltlich basiert ISO 22000:2005 auf der ISO 9001:2015, zusätzlich sind auch die Grundsätze der guten Herstellungspraxis enthalten. Statt nur das fertige Endprodukt zu prüfen, greift die ISO 22000:2005 bereits in die Vorprozesse ein. Dies ermöglicht, potenzielle Risiken rechtzeitig zu erkennen und durch Präventivmaßnahmen zu vermeiden bzw. zu eliminieren. Bei Poly-clip System werden die Risiken einer Produktkontamination kontinuierlich auf Basis einer FMEA beurteilt und bewertet.

   

Ziele des ISO 22000 Standards:

  • Erhöhung der Lebensmittelsicherheit auf allen Stufen der Herstellungs- und Lieferkette, d. h. Erhöhung der Produktsicherheit und damit verbundene Senkung der Produkthaftungsrisiken
  • Schaffung eines einheitlichen, weltweit anerkannten Prüfungsrahmens für Lebensmittel-Managementsysteme zur Stärkung des Vertrauens der Kunden und Konsumenten


  
Wesentlicher Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz

Die DIN EN ISO 50001 hat das Ziel, die Energieeffizienz von Unternehmen zu verbessern. Um dies zu erreichen, werden Systeme und Prozesse eingeführt, die ungenutzte Energieeffizienzpotentiale erschließen sollen. Ziel der Norm ist es, neben einer Steigerung der Wirtschaftlichkeit durch geringere Energiekosten, den Energieverbrauch insgesamt zu senken und dadurch Umweltbelastungen zu reduzieren. Es handelt sich somit auch um eine Maßnahme zum Umwelt- und Klimaschutz.